Speisepläne – Woche 43




Lecker Essen

Einer der wichtigsten Leute an Bord eines Schiffes ist der Smutje, der Koch. Von seiner Arbeit hängt ganz wesentlich die Moral unter den Seeleuten ab. Harte Arbeit, monatelange Reisen und immer die gleichen Gesichter – da gehört gutes und abwechslungsreiches Essen zu den wenigen Annehmlichkeiten und den Höhepunkten des Daseins. Warum soll es im Betreuten Wohnen anders sein?

Bei ambulanten Pflegediensten gehört es zum üblichen Service, dass Essen zu den Kunden gebracht oder in ihrer Wohnung, ihrem Haus für sie zubereitet wird. So war es auch in Solvida. Das Essen wurde individuell in den Wohnungen zubereitet. Von den Bewohnern selbst oder vom Servicepersonal. Nun schmeckt Essen in Gesellschaft besser und es gibt den SolvidaClub. Also wurde auch dort gekocht und gegessen. Das gefiel immer mehr Bewohnern. Bis die Kapazität der Küche, ursprünglich als Teeküche gedacht, nicht mehr ausreichte. Es wurde eine Lösung gesucht. Cateringdienste lieferten Probeessen. Entsetzen bei den verwöhnten Bewohnern. Also wurde es mit einer nahegelegenen spanischen Großküche versucht. „Furchtbar – grauenvoll”. Erste Bewohner drohten mit Auszug. Die vorläufige Rettung kam von einem deutschen Restaurant, das das Mittagessen täglich lieferte. Das entsprach mehr dem mitteleuropäischen Geschmack und ging eine Zeitlang gut. Es schmeckte, und der Koch war um Abwechslung bemüht. Nur – nicht alle Speisen eignen sich dafür, stundenlang warmgehalten oder aufgewärmt zu werden. Schnitzel wurden zäh, Fisch trocken und Röstkartoffeln matschig. Auch ist es für einen Koch nicht leicht, an 365 Tagen im Jahr Abwechslung zu bringen und verwöhnte Menschen aus den verschiedensten Regionen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz dauerhaft zufrieden zu stellen. Die Unruhe wuchs wieder an. Eine Lösung musste her. Und es wurde eine Lösung gefunden, die seit Anfang Oktober 2015 Begeisterung bei den Bewohnern auslöst.

 

Nichts kommt frischer auf den Tisch, als Essen, das aus Frischprodukten zubereitet und dann unmittelbar schockgefrostet wird. Unsere Hauptmahlzeiten werden von führenden Anbietern in Deutschland täglich frisch mit hochwertigen Zutaten hergestellt, die ebenfalls täglich frisch aus der Region angeliefert werden. Ohne Konservierungsstoffe, ohne Geschmacksverstärker. Nur mit natürlichen Zutaten, Kräutern und Gewürzen. Fleischprodukte werden in der Region mit Herkunftsnachweis eingekauft und in der eigenen Mezgerei verarbeitet. Fischprodukte stammen aus nachhaltigem Fischfang oder Fischzucht. Die Speisepläne sind von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zertifiziert und besonders auf die Ernährung älterer Menschen abgestimmt. Solvida kauft das Essen direkt beim Hersteller in Deutschland, von wo es mit speziellen Tiefkühl-LKWs bei minus 20° bis vor die Tür in Beniarbeig angeliefert und sofort in den Kühlräumen in Solvida bei maximal minus 18° eingelagert wird.  Die Aufbereitung erfolgt dann unmittelbar vor dem Verzehr in unseren modernen Kombidämpfern. So ist gewährleistet, dass die Speisen appetitlich, ohne Warmhaltezeit und ohne Verlust von Vitaminen und Nährstoffen, auf den Tisch kommen. Salate, Vor- und Nachspeisen werden direkt in Solvida zubereitet.