Lions Herbst-Frühschoppen im SolvidaPark – So, 16. Oktober 2016

Benefiz-Veranstaltung des LionsClub Jávea


Ein Frühschoppen der Superlative!

Es war schon ein wenig riskant, den Herbstfrühschoppen auf Mitte Oktober zu legen. In dieser Zeit der Klimaveränderungen kann man sich ja nicht einmal mehr auf das Wetter im August verlassen. Auf Lions aber kann man sich verlassen. Die bringen nicht nur das richtige Wetter mit, sondern auch die richtige Feierlaune und Gäste, mit denen ein Fest gelingt. Wir hatten gehofft, viele Besucher anlocken zu können. Dass es derart viele werden, hatten wir kaum zu hoffen gewagt. Tische und Sitzgelegenheiten waren zeitweise knapp. Die Original Thüringer Rostbratwürste mit Bautzener Senf und die gut gewürzten Steaks fanden reißenden Absatz. Wie immer begleitet von den köstlichen Kartoffelsalaten der Lionsfrauen. Selbst das Brot, frisch aus dem Ofen der Solvida-Küche, wurde zeitweise knapp. Restlos ausverkauft waren die wunderbaren Kuchen, die von unseren fleißigen Damen gebacken worden waren. Das Bier floss eiskalt aus unserer neuen Zapfanlage, die neuen Grills bewährten sich perfekt und Cava floss in Strömen.

Wieder einmal hatten wir mit der Musik ins Schwarze getroffen. Big Jack & Friends liefen zu großer Form auf. Noch nie hatte diese Formation zusammen gespielt, aber was macht das schon, wenn Musiker zusammentreffen, die für die Musik leben. Wir hatten schon immer tolle Musik, aber selten habe ich derart begeisterte Kommentare gehört, selten war die Stimmung so entspannt, wie bei diesem Frühschoppen. Ja, manchmal kamen schräge Töne, manchmal knarzte die Technik, aber das Herzblut kam rüber. Vater und Sohn Rivers, der eine 75 Jahre jung, der andere auch schon fast im Rentenalter, sangen und spielten zusammen. Beide hatten jahrzehntelang mit Stars wie Cliff Richard und Shakin Stevens auf der Bühne gestanden. Tony Rivers erzählte mir von Auftritten in aller Welt, auch als Background Sänger von Elton John bei Live Aid im Londoner Wembley Stadion. Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht an seinen Auftritt in der ersten Staffel des legendären „Beat Club“ 1969. Hans van Drunen, eigentlich Jazzmusiker, zog das Publikum mit seinem Saxophon in seinen Bann. Das alles begleitet vom Schlagzeug des Dieter Graap, der schon in der 60er Jahren als Schlagzeuger mit Tony Sheridan in der Hamburger Musikszene den Rhythmus angab. Und Big Jack, der seinen Stil gefunden hat, bewies wieder einmal, dass Begeisterung ansteckt. An der Costa Blanca lässt es sich gut leben. Das wissen eben auch erfolgreiche Musiker von Weltrang. Und so kommen wir in den Genuss einzigartiger Konzerte beim Lions Frühschoppen im SolvidaPark.

Das alles geht aber nicht ohne den Einsatz der Lionsfreunde, der Lionsfrauen und vieler Helfer. Tische und Stühle schleppen, Zelte aufbauen, Kuchen backen, Salate machen, Kaffee kochen, Steaks und Würste grillen, Getränke verkaufen, Nachschub holen, am Tisch bedienen, kassieren, aufräumen und und und … Unzählige Tätigkeiten wurden vorbereitet, koordiniert, ausgeführt. Alles hat geklappt. So macht es Spaß, ein Lion zu sein. Ein erfolgreiches Fest, viel Spaß und mit knapp 1.000 € Nettoerlös ein schönes Ergebnis für die Lionskasse. Denn bei allem Vergnügen haben wir auch ein gemeinsames Ziel: WE SERVE!

Dank an alle Beteiligten und Helfer! Dank auch an alle Besucher und Konsumenten. Weiter so!

Wir freuen uns übrigens auch über neue aktive Mitglieder. Wenn Sie ebenfalls Freude daran haben, anderen Menschen zu helfen und dabei auch noch in fröhlicher Gemeinschaft selbst schöne Erlebnisse zu haben, sprechen Sie uns an.